empfehlen Künstlersozialabgabe – Abzocke oder Notwendigkeit?

Freischaffende Künstler und Publizisten, wie z.B. Musiker, Autoren, Fotografen oder Artisten, sind versicherungspflichtig in der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

Die versicherungspflichtigen Künstler und Publizisten erhalten hierfür einen Zuschuss in Höhe von 50% von der Künstlersozialkasse (KSK). Finanziert werden die Zuschüsse zu einem großen Teil durch die Künstlersozialabgabe. Die Künstlersozialabgabe müssen Unternehmen leisten, die regelmäßig Aufträge an selbständige Künstler und Publizisten vergeben, um z.B. Eigenwerbung für ihr Unternehmen zu betreiben. Hierbei unterscheidet der Gesetzgeber jedoch NICHT, ob die Unternehmen tatsächlich einen freiberuflich tätigen Künstler oder Publizisten beauftragen ODER eine gewerbesteuerzahlende Werbeagentur(!)