empfehlen Ist es gerecht, dass es für die „Künstler“ die KSK gibt – aber nichts Vergleichbares für nicht-künstlerische Unternehmer?

„Künstler“ scheinen seit 1983 zu den privilegierteren Personengruppen zu gehören. Denn sie können sich in der KSK versichern, die wie ein Arbeitgeber Anteile zur KV und RV zahlt.

Für Existenzgründer und Kleinbetriebe in anderen Branchen wie Handwerker, Kaufleute, Berater, Dienstleister, Juristen, Architekten gibt es kein soziales Unterstützungsangebot. Wenn diese nicht wirtschaftlich arbeiten, bleibt für sie nur Hartz IV oder eine Anstellung.

Finden Sie es nachvollziehbar, dass lt. Gesetz Kunst und Kultur als besonders schützenswert eingestuft werden? Was meinen Sie?

Therapeut am 09.09.2008, 22:04 Uhr

Ich finde es ungehörig, was ich so zu hören bekomme und hier lesen muß. Da gibt es Kreative, die sich versichern müßten, es aber nicht müssen. Aber wenn sie sich versichern, erhalten Sie die Hälfte der Kranken- und Rentenkasse subventioniert. Wie ein BaFög, aber OHNE Verpflichtung, es zurück zahlen zu müssen.
Für mich als Physiotherapeut gibt es keine solche Einrichtung. Mich subventioniert niemand. Schlimmer noch: wenn ich keine Sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftige, muß ich sogar 400,-€ in die Rentenkasse einzahlen. Ob ich nun Selbständig bin oder nicht. Ob ich dort einzahlen möchte oder nicht. So wird im Gesundheitswesen ein gewisses Maß an Sozial-Solidarität verlangt: nicht kassieren sondern zahlen.

ich wäre energisch dafür, dass es für Künstler eine zu überprüfende Einkommensgrenze zu geben hat, bis der sie Leistungen empfangen dürfen und ab der sie Leistungen zurück zahlen müssen. Eine Art duales System. Nicht Parasitär sondern eine Art Starthilfe. Aber wenn ich dann höre, dass Werbetreibende Künstler sind, kommt mir die Hutschnur hoch. lassen wir doch Kunst Kunst sein. oder aber die KSK wird für alle Selbstständigen geöffnet, so dass sich jede Branche, Existenzgründer wie Frisöre, Anwälte, Architekten, Schreiner, Therapeuten etc. dort versichern können.
Es sind aber halt nicht „alle Tiere gleich. Manche Tiere sind gleicher.“

808 captcha
AbschickenAbbrechen

Datenschutz

Selbstverständlich werden alle Angaben nur zweckgebunden und unter strikter Einhaltung allgemein geltender Bestimmungen zum Datenschutz verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.